close
Poli Arzente

Vom Material... zum Geist

Arzente ist ein Weinbrand, der in seinem Namen eine einzigartige Geschichte birgt.

Einst wurde der italienische Weinbrand "Cognac" genannt.

Dies löste endlose Dispute mit Frankreich aus, zumindest bis zum 29. Mai 1948, dem Ende des zweiten Weltkriegs. Nun wurde ein Abkommen unterzeichnet, aufgrund dessen Italien auf die Bezeichnung Cognac verzichten musste, da diese ab sofort nur mehr den Weinbränden von Charente, Frankreich, vorbehalten war.

Es war daher notwendig einen anderen Namen zu finden.

Einige Jahre zuvor hatte der Dichter Gabriele D'Annunzio (1863 - 1938) vorgeschlagen den Begriff Cognac zu italianisieren, in dem er durch "Acquarzente", später abgekürzt "Arzente", ersetzt werden soll.
 

Cosimo de' Medici

Ein antiker Name, welcher auf die Zeit um Cosimo de' Medici zurückgeht, dessen Nachfolgerin Katharina, Königin von Frankreich, ihre Arzente von Experten destillieren und Botschaften wie "kräftigendes und medikamentöses Getränk für die eigenen Soldaten" verbreiten ließ.

Somit erschien im Gesetz n. 1559 vom 7. Dezember 1951 zwischen den genehmigten Bezeichnungen für den Weinbrand, auch jene von "Arzente". Die grossen Hersteller des Weinbrands bevorzugten jedoch das Wort Brandy (vom holländischen brandewijn, oder auch gebrannter Wein), leichter auszusprechen und besser geeignet für ein Produkt, das für einen breiten Markt bestimmt war.

Wir allerdings, gaben dem antiken Namen "Arzente" den Vorzug, zu Ehren der Geschichte, die er in sich trägt, für die kulturellen Anregungen, die er hervorruft und für seinen sonnigen Charme.
Arzente Poli wird durch die Destillation des Weins "Trebbiano von Soave" gewonnen, ein Wein von feinem und delikatem Aroma, geringem Alkohol- und hohem Säuregehalt sowie tanninarm: ideale Gegebenheiten für einen Wein, der destilliert wird.

Eichenfässer von Slavonia

Arzente wird mit einem niedrigen Alkoholgehalt destilliert, um die für die Aromen und Gerüche verantwortlichen flüchtigen Substanzen zu erhalten; zu diesem Zweck verwenden wir einen Destillierkolben mit Dampfkessel, im diskontinuierlichen Zyklus arbeitend (handwerkliche Methode), welche eine sorgfältige Entfernung des "Kopfes" und des "Schwanzes" zulässt.

Arzente verdankt seine aromatische Komplexität einer natürlichen Lagerung von zehn Jahren. Für die ersten sieben Jahre haben wir Eichenfässer von Slavonia verwendet, für den darauffolgenden Zeitraum von 2 Jahren haben wir Eichenholzfässer von Limousin, mit einer Kapazität von 350 Litern, benutzt. Und schließlich, vor dem Abfüllen, lagert der Weinbrand ein weiteres Jahr in Eichenholzfässern von Allier..

Der Arzente wird in Reinheit abgefüllt, das heißt er wird nicht mit anderen Prdokutionsmengen verdünnt.

Bei jeder Flasche wird auf der Etikette der Jahrgang, besser gesagt das Jahr der Destillation, angegeben.

Jacopo Poli

PDF

Weinbrand

Arzente

Jahrgangsweinbrand, in Eichenfässern aus Slawonien, Limousin und Allier ausgebaut

Diese Linie mit Jahrgangsbränden‚ die 1983 ins Leben gerufen wurde‚ hat sich zu einem zeitlosen Klassiker entwickelt.

Jeder Faktor‚ der auf die Produktqualität Einfluss hat‚ wurde optimiert. Hochwertiges‚ ‘geistreiches’ Ausgangsmaterial.

arzente Vom Rohmaterial.... zum Geist


Lesen ...

Poli

PDF

Merkmale

Rohmaterial: Trebbiano Wein von Soave (Venetien)
Destillation: handwerklich, in kleinen Produktionsmengen, mit im diskontinuierlichen Zyklus arbeitendem Destillierkolben aus Kupfer mit Dampfkesseln 
Aroma: Karamell-Creme, Tee, Trockenobst (Nuss), Heu
Geschmack: vollmundig, harmonisch und aristokratisch
% Alk- Inhalt: 40% Alk./Vol - 500 ml
Servierweise: im tulpenförmigen Glas, mit einer Temperatur von 18/20°C

Arzente, Weinbrände Linie Jacopo Poli - Paket

Poli Museum