Die Fiction “Di Padre in Figlia”


Die Poli Destillerie auf RAI 1

Die Fernsehserie “Di Padre in figlia”,
(Vom Vater zur Tochter) welche unter
den Protagonisten die Destillieranlage
der Poli Destillerie vorsieht, wird ab 18. April auf RAI 1 ausgestrahlt.

Die Handlung der Serie, geschrieben
von Cristina Comencini und geleitet
von Riccardo Milani, kreist um die
Wechselfälle von zwei Destillateur-
Familien von Bassano del Grappa.

 

Im Oktober 2015 hat die Destillerie Poli ihre Räume den Dreharbeiten der
Fernsehserie zur Verfügung gestellt
und das Filmteam für 2 Wochen
beherbergt. 

Die Besetzung der Serie: Cristiana Capotondi, Stefania Rocca, Alessio
Boni und in der Rolle der Destillateure
ebenso Jacopo und Andrea Poli
sowie einige Mitarbeiter der
Destillerie als Statisten. 

 

Die Poli Destillerie als Seriendrehort

Die Familie Poli lädt Sie herzlich ein,
die Destillerie zu besuchen, um die handwerkliche Destillieranlage zu entdecken und die Emotionen der RAI-Fernsehserie "Di Padre in Figlia" an einem Ort aufleben zu lassen, wo der Grappa bereits seit 1898 eine wahre Geschichte ist.

Vorbestellung von Besichtigungen

Di Padre in Figlia Gallery

Ein rotgefärbter Traum

Der “Airone Rosso” inspiriert
Die Rai Fernsehserie

Die letzte Folge der Fernsehserie
"Di Padre in Figlia” wurde von
einer wahren Geschichte inspiriert:
Es ist die Geschichte meines
Vaters, der im Jahr 1951 mit
seinem Motorrad “Guzzi Airone
Rosso” bis zum Nordkap reiste.
Bei seiner Rückkehr hat die
gesamte Heimatstadt auf ihn
angestossen, mit einem eigens
für diesen Anlass kreierten
Aperitif, rot wie der “Airone”.

Jacopo Poli

Airone Rosso - Aperitivo Veneto

 
L'Airone Rosso ispira la fiction RAI

Il finale della fiction Di padre in figlia è ispirato ad una storia vera: è la storia di mio padre, che nel 1951 viaggiò fino a Capo Nord con la sua Guzzi Airone Rosso. Quando tornò a casa tutto il paese brindò con l’aperitivo creato per l’occasione, rosso come l’Airone. Jacopo Poli

Pubblicato da Poli Grappa su Giovedì 11 maggio 2017